Zum Content springen

Stürmisches Richtfest für Neubau am Leibniz-Institut für Ostseefischerei in Warnemünde

14.02.2022 • Richtfest des IOW Innenhofgebäudes
Das Staatliche Bau- und Liegenschaftsamt (SBL) Rostock plant und führt die Baumaßnahmen des Instituts für Ostseefischerei in Warnemünde (IOW) durch. Ende Januar fand in der Seestraße in Rostock-Warnemünde das Richtfest für das neue Gebäude statt.
Dabei werden in Zuständigkeit des Dezernates Landesbau (2-PM41) des SBL Rostock alle großen und kleinen Baumaßnahmen sowie die erforderlichen Maßnahmen des Bauunterhalts begleitet.

Am 28. Januar 2022 fand nunmehr das Richtfest für das neue Innenhofgebäude des IOW statt.  Dieses dient zukünftig den Vorbereitungen von Exkursionen des IOW für Forschungsfahrten, anteilig auch der Unterbringung von Containern für Gefahrstoffe und Plankton.

Die Fertigstellung steht planmäßig und trotz Pandemie für Mai 2022 in Aussicht.  Das Werkstatt- und Lagergebäude im Innenhof wird als Halle in Leichtbauweise errichtet und trägt zur weiteren strukturellen Gliederung der Liegenschaft und zu Optimierung der internen Abläufe des IOW wesentlich bei.  Der Neubau erfolgt als klassische Stahlhalle, die Außenwände werden farblich auf Liegenschaft abgestimmt.

Bauliche Details:

  • Außenwände in Stahlskelettbauweise mit Außenwandbekleidung aus Sandwichelementen und innenseitiger GK-Verkleidung
  • Räume mit erhöhter Brand- und Explosionsgefahr: Wände aus Beton und Mauerwerk raumabschließend
  • Decken HA- und Lüftungsraum aus Beton
  • Dachtragwerk Stahlbau
  • Einzel- und Streifenfundamente unter teilweiser Nutzung der vorhandenen Stahlbetonsockel

Hintergründe zur Maßnahme

Vorbereitungen von Expeditionen im IOW erfordern viele Wochen.  Die Ausrüstung für eine Expedition erfolgt zukünftig im Innenhof innerhalb der neu errichteten Halle. Dies trägt zur Beruhigung der Tätigkeiten in den Laboren und Büros im Hauptgebäude bei. Im Innenhof befanden sich bisher ein veraltetes Gefahrstofflager und Container zur Unterbringung verschiedener Lager. Diese wurden nun beräumt. Mit dem Neubau des Werkstatt- und Lagergebäudes wird aus den vielen kleinen Baukörper- und Containerstellungen ein einheitlicher kompakter Baukörper.

Das gemeinschaftliche Bauen innerhalb der sehr beengten Platzverhältnisse und die damit baulogistischen Herausforderungen werden in enger Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten sehr zufriedenstellend gemeistert.

Eckdaten Bauprojekt Innenhof IOW

Bauherr Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde vertreten durch das Staatliche Bau- und Liegenschaftsamt Rostock
Gesamtbaukosten 1,1 Millionen Euro
 davon Honorare 0,2 Millionen Euro
Nutzfläche 137 m²
beauftragte Unternehmen
Stand: 14. Februar 2022

IOW Innenhofgebäude

Weitere Artikel in dieser Rubrik