Zum Content springen

Speisen und Verweilen in historischem Ambiente - Feierliche Übergabe der Cafeteria an die Hochschule für Musik und Theater in Rostock

02.11.2017 • Umgestaltung der Cafeteria
Am 5. Oktober 2017 wurde die Cafeteria in der Hochschule für Musik und Theater (HMT) in Rostock wiedereröffnet. Das Studentenwerk Rostock, welches die Cafeteria betreibt, hatte zur feierlichen Eröffnung eingeladen. Das Bauprojekt realisierte federführend der BBL M-V Geschäftsbereich Hochschul- und Klinikbau.
Die in die Jahre gekommene Cafeteria entsprach nicht mehr den baulichen und technischen Anforderungen an eine Essensversorgung. Das Angebotsspektrum der Cafeteria konnte den Ansprüchen an eine gesunde und reichhaltige Ernährung nur eingeschränkt gerecht werden. Des Weiteren war eine Erweiterung des Angebots mit Frühstück und Abendessen neben der Mittagsversorgung vorzusehen, da die Räumlichkeiten der HMT von den Studierenden und dem Lehrpersonal von früh morgens bis in den späten Abend genutzt werden. Da eine neue und größere Mensa zeitlich noch auf sich warten lässt, wurden die Küchenbereiche im Bestand angemessen interimistisch hergerichtet. Mit der Realisierung des Neubaus für den Fachbereich Pop- und Weltmusik auf dem Gelände der HMT wird dann eine ausreichend dimensionierte Mensa in das Bauwerk integriert. Die Planungen dafür laufen derzeit beim BBL M-V an.
Für die interimistische Herrichtung der bestehenden Cafeteria wurde ein Anbau zur Unterbringung der Spülküche erforderlich. Dieser ist als Container ausgebildet und über einen Verbinder mit der historischen Bausubstanz, dem Refektorium verbunden. Dort befindet sich auch weiterhin die Küche und die Ausgabestrecke. Auf eine denkmalgerechte Außengestaltung des Containers konnte nach Abstimmung mit dem Landesamt für Kultur und Denkmalpflege verzichtet werden, da die hergerichtete Cafeteria nur temporär bis zur Fertigstellung des Neubaus genutzt wird. Aus Gründen des Brandschutzes war eine feuerbeständige Ausbildung des Containers unerlässlich.
Die größte Herausforderung war die Einhaltung des sehr engen Zeitplans. Nachdem im März 2017 die Entwurfsunterlage-Bau für die Herrichtung der Cafeteria in veränderter Form - Interimslösung (Container) - haushaltsmäßig anerkannt wurde, galt es keine Zeit zu verlieren, die Planung fortzuschreiben und die Gewerke auszuschreiben. Nach einer Bauzeit von nur vier Monaten erfolgte die technische Übergabe der Interimsmaßnahme am 27. September 2017 an das Studentenwerk Rostock und die Inbetriebnahme am 5. Oktober 2017. Die Gesamtbaukosten liegen bei 660.000 Euro. Die hergerichtete Cafeteria mit einem vielfältigen Speisen- und Getränkeangebot über den ganzen Tag wird von den Studierenden, den Lehrbeauftragten sowie Externen seitdem gut angenommen.

Standort Hochschule für Musik und Theater Rostock

Weitere Artikel in dieser Rubrik