Zum Content springen

Sieger des Wettbewerbes Kunst am Bau steht fest

30.03.2016 • Ferdinand von Schill-Kaserne Torgelow/Spechtberg, Neubau Wirtschafts- und Betreuungsgebäude
Am 15. März 2016 fand ein nicht öffentlicher Wettbewerb Kunst am Bau für den Neubau Wirtschafts- und Betreuungsgebäude in der Bundeswehrkaserne Ferdinand-von-Schill in Torgelow/ Spechtberg statt.
Das Wirtschafts- und Betreuungsgebäude im Zentrum der Liegenschaft dient der Versorgungs- und Betreuungsfunktion der Einsatzkräfte in der Kaserne und deren Gäste. Der Bau bietet eine Küche für 600 Teilnehmer an der Versorgung mit Essen sowie Einrichtungen zur Betreuung von 1.200 Heimberechtigten.
Die Auslobung des Wettbewerbes übernahm der Geschäftsbereich Neubrandenburg des landeseigenen Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland.
Die Wettbewerbsaufgabe bestand in der Entwicklung eines Leit- und Orientierungssystems im Sinne einer eigenständigen Markierung, das die Orientierung in den öffentlich zugänglichen Räumen des Gebäudes erleichtert und die Nutzeridentität mit dem Bau stärkt. Das Leitsystem soll der besonderen Funktion des Gebäudes gerecht werden und das architektonische Entwurfskonzept unterstützen. Die Hausbeschriftung, der Wegweiser am Eingang und die Türschilder sollen in einer einheitlichen Sprache gestaltet werden.
In Anwesenheit von sieben Preisrichtern, darunter vier Kunstsachverständigen als Fachpreisrichter, wurden die Arbeiten der Künstler bewertet. Eingeladen zum Wettbewerb waren acht Künstler bzw. Grafiker. Die Einladungen berücksichtigten auch Vorschläge des Künstlerbundes M-V. Fünf der eingeladenen Künstler haben sich am Wettbewerb beteiligt. Die ersten drei Platzierungen der Arbeiten wurden prämiert. Sieger des Wettbewerbes ist der Künstler Olaf Thaler. Sein Entwurf besteht ausschließlich aus Glas, das in variierenden Schmelz-, Färbe- und Bearbeitungstechniken verwandt wird.

Lageplan Torgelow/Spechtberg

Weitere Artikel in dieser Rubrik