Zum Content springen
Staatliche Bau- und Liegenschaftsverwaltung in Mecklenburg-Vorpommern © 2020 SBL Schwerin

Rechenzentrum fast fertig - Serverbereich besichtigt

22.09.2020 | Universität Greifswald, Neubau Rechenzentrum
Fast genau drei Jahre nach Baubeginn konnte im August mit dem Probebetrieb der HPC-Racks gestartet werden. Am 10. September besichtigte Heiko Miraß, Staatssekretär im Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern, die fertiggestellten Abschnitte im Neubau des Rechnergebäudes.
Im Beisein der Rektorin Prof. Dr. Johanna Eleonore Weber der Universität Greifswald und des Kanzlers Dr. Frank Schütte, des Leiters der Abteilung Staatshochbau, Liegenschaften, Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen des Finanzministeriums M-V Stefan Wenzl, des Leiters des für die Baumaßnahme zuständigen Staatlichen Bau- und Liegenschaftsamtes (SBL) Greifswald Stephan Aufdermauer sowie Vertretern der öffentlichen Medien führten der Direktor des Universitätsrechenzentrums (URZ) Prof. Ralf Schneider sowie die verantwortlichen Bauleiter vom Planungsbüros HWP Planungsgesellschaft mbH aus Stuttgart über die kurz vor Abschluss stehende Baustelle.
Die Anwesenden konnten sich einen Eindruck von der hochmodernen Technik verschaffen, die zukünftig das Arbeiten, Lernen, Lehren und Forschen an der Universität unterstützen und verbessern wird.  Die Zertifizierung des Neubaus im Bereich Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) für Büro- und Verwaltungsgebäude läuft derzeit. Blowerdoor-Test und VOC Messung wurden bereits absolviert und erfolgreich bestanden. Es ist davon auszugehen, dass der angestrebte Erfüllungsgrad von 65 Prozent und damit der "Silber-Standard" erreicht wird.
Nach erfolgreichem Probebetrieb ist die geplante Übergabe des Rechnergebäudes im Januar 2021 vorgesehen. Noch im Oktober dieses Jahres soll das Seminar- und Verwaltungsgebäude dem Nutzer zur Verfügung stehen. Derzeit sind 99,9 Prozent aller Leistungen beauftragt, ca. 69 Prozent davon an Firmen mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern.