Zum Content springen

Rasenparterre im Schlossgarten Neustrelitz wird saniert

19.02.2018 • ELER im BBL M-V
Am 14. Februar 2018 wurde vom Geschäftsbereich Schwerin des Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) zu einem Pressetermin in den Schlossgarten Neustrelitz eingeladen. Es kamen die Vertreter des Neustrelitzer Echos und der Neustrelitzer Nachrichten, sowie der Bürgermeister der Stadt Neustrelitz Andreas Grund. Projektleiter Friedrich-Wilhelm Garve vom BBL M-V stellte die beabsichtigten Maßnahmen vor. Die Gesamtkosten liegen bei 1,6 Millionen Euro.
Das Rasenparterre des Schlossgartens in Neustrelitz ist einer der letzten großen Sanierungsbaustellen und zugleich das Herzstück der historischen Gartenanlage. Dieser Gartenteil soll im Jahr 2018 nach historischem Vorbild wiederhergestellt werden. Ursprünglich begrenzten stark räumlich auf den Hebetempel verjüngende Lindenalleen die barocke Achse im Parterre. Sie erzeugten durch ihre perspektivische Wirkung eine Verlängerung des auf den Horizont gerichteten Raumes und verdeutlichten sinnbildlich den nahezu "unbegrenzten" herrschaftlichen Anspruch des Regenten. Dieser Eindruck soll nun wieder erlebbar gemacht werden. Um die Spuren von Fehlpflanzungen in der Vergangenheit und Ausfällen in den Alleen zu beseitigen und den ursprünglichen Zustand nach historischem Vorbild und die erforderliche Regelmäßigkeit wiederherzustellen, werden in der letzten Februarwoche 2018 die verbliebenen Bäume des Rasenparterre entnommen. Anschließend erfolgen umfangreiche Maßnahmen zur Entwässerung um zukünftig Überschwemmungen in dem Gartenteil zu verhindern. Abschließend wird das gesamte Parterre nach historischem Zuschnitt wiederhergestellt und bepflanzt. Die gewählte Linde ist eine Hybridzucht aus Sommer- und Winterlinde, die besten Eigenschaften der beiden Arten ergeben eine besonders unempfindliche Pflanze. Das erklärte Ziel der Sanierung ist die vollständige Wiederherstellung des Rasenparterres bis zum Jahresende. Baubeginn ist in der 12. Kalenderwoche.
Bürgermeister Andreas Grund nahm diesen Termin zum Anlass, um sich im Namen der Stadt Neustrelitz für die Restaurierung des Schlossgartens zu bedanken.

Weitere Artikel in dieser Rubrik