Zum Content springen

Polizei in Malchin ist umgezogen

04.07.2017 • Unterbringung von Polizeidienststellen im Finanzamt Malchin
Am 30. Juni 2017 fand im Beisein des Ministers für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern Lorenz Caffier, die feierliche Übergabe des umgebauten Gebäudes für die Polizeidienststellen der Außenstelle des Kriminalkommissariats, des Polizeirevier Malchin und der Wasserschutzpolizei in Malchin im Schratweg 33 statt. Die technische Übergabe des umgebauten Gebäudes erfolgte bereits am 23. März 2017. Verantwortlich für die Baumaßnahme war der BBL M-V, Geschäftsbereich Neubrandenburg.
Das Haus 1, ein ehemaliger Gebäudeteil des Finanzamtes Malchin wurde dazu entsprechend den Raumanforderungen an Polizeidienststellen für insgesamt 2 Millionen Euro umgebaut und am 17. Mai 2017 vom Nutzer bezogen.
Damit die Polizei den Dienstbetrieb in ihrem neuen Domizil aufnehmen kann, musste vorher der Verteilerknotenpunkt für das landesweite Datennetz "CN LAVINE" aus dem alten Polizeigebäude demontiert und in der neuen Liegenschaft eingerichtet werden. Am Umzugstag wurde der LAVINE-Knotenpunkt umgesetzt.
Das Objektmanagement (OM) des BBL M-V Geschäftsbereich Neubrandenburg ist für die Bewirtschaftung des Dienstgebäudes verantwortlich. Mit der Übergabe der Räumlichkeiten zur Nutzung durch die Polizei verbunden ist die Übernahme des Objekts in den Bestand der Liegenschaften, die vom OM-Bereich betreut werden. Z. B. werden die Pflege der Außenanlagen, die Reinigungsleistungen, die Versorgung mit Strom, Wasser und Wärmeenergie vom OM-Bereich beauftragt, überwacht und bezahlt.

Lageplan Polizeirevier Malchin

Weitere Artikel in dieser Rubrik