Zum Content springen

Objektmanagement in Neubrandenburg - OM 2 stellt sich vor

21.11.2019 • Bewirtschaftung von landeseigenen Liegenschaften
Das Bewirtschaften des landeseigenen Immobilienbestands gehört zum Kerngeschäft der Staatlichen Bau- und Liegenschaftsverwaltung in M-V. Die Staatlichen Bau- und Liegenschaftsämter in Greifswald, Neubrandenburg, Rostock und Schwerin übernehmen diese Aufgaben und sorgen für die fach- und sachgerechte Unterbringung der Landesdienststellen. Im mittleren und östlichen Landesteil auf ca. 1/4 der Fläche unseres Bundeslandes ist dafür das Dezernat OM 2 des SBL Neubrandenburg verantwortlich.
Mit seiner Gründung im Jahr 2002 sind nach den Bauaufgaben auch die Zuständigkeit der Bewirtschaftung für alle Landesdienststellen in Mecklenburg-Vorpommern an den landeseigenen Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) übertragen worden.
Nach der Auflösung des BBL M-V sind seit dem 1. Januar 2020 die vier Staatlichen Bau- und Liegenschaftsämter (SBL) dafür zuständig.  Es wird weiterhin eine ganzheitliche Betreuung der Landesdienststellen rund um das Bauen, Verwaltung und Bewirtschaften der Liegenschaften gewährleistet, damit sich diese auf die Erfüllung ihrer originären Aufgaben konzentrieren können.

Das Dezernat

Mit einem Team von zwanzig Mitarbeitenden sichert OM 2 den Dienstbetrieb von ca. 150 Landesdienststellen im Einzugsgebiet zwischen der Residenzstadt Neustrelitz, Heilbad Waren (Müritz), Malchin, Hansestadt Demmin, der Barlachstadt Güstrow und Teterow, der Stadt im geografischen Mittelpunkt Mecklenburg-Vorpommern. Dazu zählen u. a. Amtsgerichte, Finanzämter, Polizeidienststellen, Straßenbauämter, Landesschulen und die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege (FHöVPR) in Güstrow.

Die Aufgaben

Regelmäßig werden Dienstleistungen wie z. B. die Energielieferung, Reinigung, Bewachung, Winterdienst, Außenanlagenpflege, Wartung technischer Anlagen Hausmeisterdienstleistungen und Instandhaltungsmaßnahmen für die Immobilien ausgeschrieben und beauftragt. Allein im Spektrum der Dienstleistungen / Bewirtschaftungsleistungen werden diese mit ca. 450 Verträgen unterhalten.
In Zuständigkeit von OM 2 werden darüber hinaus die drei landeseigenen Schulen bewirtschaftet:
  • Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz in Malchow,
  • Fachschule für Agrarwirtschaft Güstrow-Bockhorst und
  • FHöVPR in Güstrow.

Eine besondere Liegenschaft

Die FHöVPR in Güstrow hat eine Nutzfläche von ca. 50.000 m² und das Bewirtschaftungsvolumen beträgt ca. 2,5 Millionen Euro. Zusätzlich zu anderen Landesdienststellen wie z. B. Gerichten wird bei allen drei Schulen der tägliche Seminarbetrieb und die Unterbringung der Aus- und Fortzubildenden in Wohnheimen durch den BBL M-V gesteuert. Dazu gehört auch der Servicepoint im Hauptgebäude des Lehrgebäudes 1. Neben der Aus- und Fortbildung der Polizeibeamten befinden sich auf dem Areal der FHöVPR u. a. auch die Bildungsstätte für die Justizvollzugsbeamten, die Landesfinanzschule einschließlich der Norddeutschen Akademie, der Polizeiärztliche Dienst, das Grundbuchamt Güstrow sowie das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie. Allein für dieses Gesamtareal werden mit über ca. 90 Dienstleistungs- und Wartungsverträge die Bewirtschaftungsleistungen abgesichert. Mit eigenen Hausmeistern werden Kleinstreparaturen selbst durchgeführt.
Für die Liegenschaft der FHöVPR Güstrow wird zeitnah die Beauftragung eines Liegenschaftsentwicklungskonzeptes (LEK) erwartet, nachdem die weiteren Bedarfe der Nutzer auf der Liegenschaft fortgeschrieben und entwickelt werden sowie in Folge dessen die bedarfsgerechte Unterbringung gemäß den Standards des Landes M-V perspektivisches sichergestellt wird. Im Ergebnis dessen sind die zuvor benannten Aufgaben und Dienstleistungsverträge anzupassen und neu zu beauftragen. Insbesondere diese große Liegenschaft "lebt" und unterliegt einer stetigen Veränderung und Anpassung.

Der Digitalfunk

Die Absicherung des bundesweiten einheitlichen Digitalfunknetzes für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in Mecklenburg-Vorpommern obliegt dem BBL M-V. Die Bewirtschaftung, Mietvertragsbearbeitung/-verwaltung und Bauunterhaltung der landesweit 131 Standorte wird ausschließlich von OM 2 wahrgenommen.

Das Altlastenmanagement

Weitere 120 ökologische Altlastenliegenschaften werden gegenwärtig landesweit im Auftrag der Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Altlasten (GAA) durch OM 2 verwaltet, in Form der Vermietung, Verpachtung und der Wahrnehmung der Verkehrssicherungspflichten.

Filmbeitrag auf Güstrow.TV vom Februar 2016

BBL M-V - Bewirtschaften und Bauen auf dem landeseigenen Liegenschaft in Güstrow Nachrichtenbeitrag aus der Sendung vom 15. Januar 2016. © TV.Güstrow

Weitere Artikel in dieser Rubrik