Zum Content springen
Staatliche Bau- und Liegenschaftsverwaltung Mecklenburg-Vorpommern | www.sbl-mv.de © 2019 Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

Neue Forschungshalle wird gerichtet

08.01.2020 | Forschungsbedingungen werden verbessert
Das Richtfest für den Neubau einer Forschungshalle findet am 14. Januar 2020 um 14 Uhr statt. Das Staatliche Bau- und Liegenschaftsamt Rostock (SBL) bedankt sich als Bauherr mit dem Richtfest bei allen am Bau Beteiligten.

Der Rohbau steht

Nachdem auf dem Baufeld die Kampfmitteluntersuchung abgeschlossen wurde, konnte Anfang 2019 die Baustelle in der Rostocker Südstadt entlang der Joachim-Jungius-Straße eingerichtet werden. Der Rohbau wird im Januar 2020 fertiggestellt. Derzeit wird das Dach abgedichtet. Der Innenausbau wird nach der Montage der Winterbauheizung zeitnah beginnen.
Das SBL Rostock beabsichtigt als verantwortlicher Bauherr das 6,1 Millionen Euro umfassende Bauprojekt für die Universität Rostock bis zum Ende dieses Jahres fertigzustellen, sofern den Bauablauf hemmende Ereignisse ausbleiben. Das Bauteil II entsteht mit einer finanziellen Förderung der Europäischen Union i. H. v. 3,7 Millionen Euro aus dem Programm EFRE.
Der Fakultät Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock steht geplant ab dem ersten Quartal 2021 mit dem zweiten Bauteil der Forschungshalle eine Gesamtnutzfläche von 1.056 m² zur Verfügung.
95 Prozent der Bauleistungen sind bereits vergeben - fast ausschließlich an Auftragnehmer, die aus der Region stammen.

Erster Bauteil

Bauteil I mit einer Gesamtnutzfläche von 640 m² errichtete der BBL M-V von Mai 2009 bis Juni 2011 in einem Umfang von 3 Millionen Euro, mit finanzieller Förderung aus dem Zukunftsinvestitionsprogramms Mecklenburg-Vorpommern (ZIP M-V).
Mit dem Bauteil II werden die räumlichen Bedingungen für die Forschung erheblich verbessert, denn die Forschungsfläche wächst um 165 Prozent an. Beide Bauteile bilden nach der Fertigstellung eine gemeinsame Einheit, die beispielsweise mit einer durchgehenden Krananlage bedient werden kann.

Das Richtfest - Tradition wahren

Das Richtfest ist der traditionelle Dank des Bauherrn an die am Bau Beteiligten. Ihnen allen gilt unser besonderer Dank!

Eckdaten Forschungshalle Bauteil II (Universität Rostock, Fakultät Maschinenbau- und Schiffstechnik)

Bauherr Staatliches Bau- und Liegenschaftsamt Rostock
(bis Dezember 2019 BBL M-V Geschäftsbereich Hochschul- und Klinikbau)
Kostenrahmen 6,1 Millionen Euro
davon EU-Anteil (EFRE) 3,7 Millionen Euro
Baubeginn September 2018
Beginn Munitionsuntersuchung Oktober 2018 bis Februar 2019
Beginn Baugrube März 2019
Beginn Rohbau April 2019
Richtfest 14. Januar 2020
geplante Fertigstellung Dezember 2020
Bruttogrundfläche 1.397 m²
Bruttorauminhalt 8.585 m³
Nutzfläche 1.056 m² (inkl. Bauteil 1 = 1.696 m²)
Baugrubenaushub 2.100 m³
verbauter Beton 660 m³ (Ortbeton)
Bewehrungsstahl 110 Tonnen
Fertigteile
Stand: 8. Januar 2020