Zum Content springen

Neubau eines Wirtschafts- und Betreuungsgebäude

21.07.2009 • Bundesbau
Ein moderner Neubau mit knapp 2.200 m² Nutzfläche ist für die Unterbringung und Versorgung der Einsatzkräfte in der Recknitztal Kaserne Bad Sülze entstanden.
Im Juli 2009 übergibt der Geschäftsbereich Neubrandenburg des Betriebs für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern ein neues Wirtschafts- und Betreuungsgebäude in der Recknitztal Kaserne Bad Sülze an das Bundeswehrdienstleistungszentrum Stralsund und weiter an den Stab des Flugabwehrraketengeschwader 2. Mit der Errichtung dieses Gebäudes wurde der vorerst letzte Baustein zur Komplettierung der baulichen Anlagen auf der Liegenschaft geschaffen.

Architektur

Das Wirtschafts- und Betreuungsgebäude als künftiger zentraler Punkt der Recknitztal Kaserne wurde als kompaktes zweigeschossiges Gebäude mit teilweiser Unterkellerung in klassischer T-Form realisiert.
Das Triogebäude vereint bisher über das gesamte Kasernengelände verteilte Versorgungs- und Betreuungsfunktion unter einem Dach. Der Ressourcen schonende Gebäudeentwurf paart Zweckmäßigkeit und Gastlichkeit bei der Betreuung und Versorgung der militärischen Nutzer und deren Gäste mit energetisch hoch effizienter Haus- und Versorgungstechnik.
Die Strenge und Einfachheit der in der Umgebung vorhandenen massiven, gemauerten und montierten Kuben mit ihren Lochfassaden wird fundamental übernommen.
Sie erfährt aber beim Wirtschafts- und Betreuungsgebäude durch ein gestaffeltes Flugdach eine neue Dimension. Die auskragenden, scheinbar schwebenden Dachelemente setzen sich mit ihrer Holzuntersicht wirkungsvoll von den hellen Wandflächen ab.
Der Balkon an der Westfassade erstreckt sich über nahezu zwei Drittel der Gebäudefront und gibt dem Gebäude eine starke horizontale Achse. Hauptgebäude und Küchenbaustein haben geputzte Fassaden, sie unterscheiden sich lediglich in Gliederung und Dachform.

Nutzung

Der Bau bietet eine Truppenküche für 600 Essenteilnehmer, die dem Convenience-Konzept der Bundeswehr folgt. Zubereitet werden halbfertige und bereits vorbehandelte Küchenprodukte, was die Investitions-, Betriebs- und Personalkosten erheblich senkt.
Der großzügige Speisesaal im Erdgeschoss mit der vorgegliederten Terrasse und der Marktständen nachempfundenen Speiseausgabe lädt zeitgleich 440 Soldaten aller Laufbahngruppen zur gemeinsamen Esseneinnahme ein.
Frisör, Internetcafe und Bibliothek gruppieren sich um den Haupteingangsbereich, der überwiegend von Mannschaften und Unteroffizieren genutzt wird und ebenfalls die zweiläufige Bowlingbahn mit Turnierdimension im Untergeschoss erschließt.
Das Unteroffiziersheim und das Offiziersheim im Obergeschoss wurden so konzipiert, dass diese mittels mobilen Trennwänden, für verschiedene Nutzungen frei anpassbar, in Etappen geteilt oder zu einem großen Raum vereint werden können.
Die Räume sind großzügig und lichtdurchflutet mit Fenstern ausgestattet, welche den Blick über dem Balkon in den Recknitztaler Wald freigeben.

Planungsdaten Neubau Wirtschaftsgebäude in der Recknitztal-Kaserne Bad Sülze

Bauüberwachung Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-VorpommernGeschäftsbereich Neubrandenburg
Baukosten 8,1 Mio. €
Baubeginn 12.2005
Bauende 06.2009
Hauptnutzfläche 2.171 m²
Bruttorauminhalt 18.339 m³
Entwurf / Planung Planungsgesellschaft Dr. Fetting mbH Ueckermünde
Tragwerksplanung B7 –Ing.büro für Baustatik und Bauphysik Neubrandenburg
Das Unteroffiziersheim und das Offiziersheim im Obergeschoss wurden so konzipiert, dass diese mittels mobilen Trennwänden, für verschiedene Nutzungen frei anpassbar, in Etappen geteilt oder zu einem großen Raum vereint werden können.
Die Räume sind großzügig und lichtdurchflutet mit Fenstern ausgestattet, welche den Blick über dem Balkon in den Recknitztaler Wald freigeben.

Planungsdaten Neubau Wirtschaftsgebäude in der Recknitztal-Kaserne Bad Sülze

Bauüberwachung Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-VorpommernGeschäftsbereich Neubrandenburg
Baukosten 8,1 Mio. €
Baubeginn 12.2005
Bauende 06.2009
Hauptnutzfläche 2.171 m²
Bruttorauminhalt 18.339 m³
Entwurf / Planung Planungsgesellschaft Dr. Fetting mbH Ueckermünde
Tragwerksplanung B7 –Ing.büro für Baustatik und Bauphysik Neubrandenburg

Weitere Bauprojekte des SBL SBLV / Bundesbau