Zum Content springen
Staatliche Bau- und Liegenschaftsverwaltung Mecklenburg-Vorpommern | www.sbl-mv.de © 2019 Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern

NDR zu Gast auf Baustelle des BBL M-V

18.12.2019 | Bundesbau in Rostock
Die Baustelle des BBL M-V in der Hansekaserne läuft nach Plan, der Neubau wächst kontinuierlich. Aufträge für Planung und Bauleistungen gingen an mehr als 60 Firmen, die überwiegend aus der Region kommen. Die markante Fassade ist fast fertig, der Ausbau im Innern läuft. Grund genug, den NDR über den Stand auf der Baustelle zu informieren.
Das derzeit größte Bauprojekt des BBL M-V für den Bund läuft in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock. Die höchste Dienststelle der Deutschen Marine verlegt ihren Dienstsitz in die Stadt an der Ostsee, sobald das neue Gebäude fertiggestellt und technisch ausgestattet sein wird. In den Neubau investiert der Bund 66,3 Millionen Euro. Der für das Bauprojekt verantwortliche BBL M-V Geschäftsbereich Schwerin stellt das Gebäude bis Ende 2020 baulich fertig und übergibt nach der sogenannte Phase der Einregulierung Anfang 2021 an den Bund.
Der Neubau stellt sowohl im Umfang als auch in der Baudurchführung besondere Anforderungen an Bauherr, Planer und ausführende Firmen. Dennoch läuft das Projekt aus Hochtouren. Bei einem Pressetermin, der bereits in der vergangenen Woche stattfand, informierten Cornelia Gauß und Robert Klaus vom BBL M-V über den Stand der Arbeiten und führten über die Baustelle. In seiner Sendung "NDR - Nordmagazin" gab es den Beitrag am 16. Dezember 2019 zu sehen (hier klicken und den Beitrag ansehen).