Zum Content springen

Marstallhalle in herzoglicher Größe erfahrbar

12.11.2021 • 45 Besucher auf der Baustelle
In diesem Jahr öffnete die Baustelle "Marstallhalle" am 11. November 2021 um 16:11 Uhr seine Tore für den alljährlichen Schweriner Architektentreff der Kammergruppe Schwerin der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern. Schweriner Architektinnen und Architekten inspizieren zu diesem Anlass die ehemalige Reithalle des Großherzogs.
Zum alljährlichen Architektentreff der Schweriner Kammergruppe am 11. November 2021 erschienen in diesem Jahr ca. 45 Interessierte und begingen die Baustelle der Marstallhalle. Nach einleitenden Worten von Robert Klaus, Leiter des Staatlichen Bau- und Liegenschaftsamtes Schwerin (SBL), zum bedeutenden Ensemble des Marstalls aus dem 19. Jahrhundert, wurden die Besucher zur Marstallhalle geführt, wo sie vom zukünftigen Nutzer - der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin - mit einem musikalischen Vortrag durch ein Bläserquintett empfangen wurden.
Daniel Krüger von den beauftragten fachwerkler Architekten + Innenarchitekten aus Schwerin erläuterte die Baumaßnahme und ihren Werdegang. Anschließend traten die Besucher erwartungsvoll in die riesige Reithalle, wo gerade Sand imitierender Fußboden in einem Guss eingebracht wurde. Ein weiteres Highlight des Nachmittages war die Begehung des Dachtragwerks oberhalb der Gewölbedecke. Die beeindruckenden historischen Strukturen des Tragwerks sind weitestgehend erhalten und saniert. Zahlreiche Inschriften der Handwerker am Gebälk lassen die Historie miterleben.

Traditionsveranstaltung "Schweriner Architektentreff" am 11. November.

Der Schweriner Architektentreff findet seit mehr als zwanzig Jahren traditionell am 11. November statt und ist eine Initiative von Schweriner Architektinnen und Architekten mit dem Anliegen, den fachlichen Austausch über aktuelle Bauvorhaben in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns unter Fachkolleginnen und -kollegen zu befördern.
Im Jahr 2020 konnte der Architektentreff aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Umso mehr zeigten sich die Sprecher und Initiatorinnen der Kammergruppe Schwerin erfreut über die Wiederaufnahme des Schweriner Architektentreffs mit der Baustelle Marstallhalle.
"Wir freuen uns sehr, dass wir in Kooperation mit dem SBL Schwerin ein so interessantes und nicht nur für Architekten so bedeutsamen Projekt begutachten dürfen", erklärt Mit-Initiatorin und Architektin Regine Erdmann, Sprecherin der Kammergruppe Schwerin.
In der Vergangenheit wurden demnach schon Projekte bereits während ihrer Planungsphase besichtigt, so zum Beispiel im Jahr 2013 der mit dem Landesbaupreis M-V 2019 ausgezeichneten Plenarsaal im Landtag Mecklenburg-Vorpommern im Schweriner Residenzschloss, die ehemalige HO-Gaststätte "Panorama" mit der markanten Dachkonstruktion des Bauingenieurs Ulrich Müther im Schweriner Stadtteil Weststadt (2019) sowie die Sanierung und der Umbau der ehemaligen Volksschwimmhalle im Stadtteil Lankow (2016).

Standort Marstallhalle

Weitere Artikel in dieser Rubrik