Zum Content springen

Landeseigene Schlösser schreiben eine NDR-Nordstory

21.11.2016 • Denkmalgerechte Sanierung von historischen Schlossanlagen in M-V
Fünf Jahre lang hat ein NDR-Drehteam die Restaurierungsarbeiten an den landeseigenen Schlossanlagen in Mirow, Bothmer, Granitz und Ludwigslust begleitet. Dabei wurde den Projektleitern des BBL M-V, den beauftragten Restauratoren und Handwerkern über die Schulter geschaut und mit ehemaligen Bewohnern gesprochen.
Das Ergebnis können Sie in der NDR-Mediathek ansehen.
Die Aufgabe der denkmalgerechten Sanierung des baukulturellen Erbes des Landes M-V ist dem landeseigenen Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V) mit seiner Gründung im Jahr 2002 übertragen worden.
In den Schlossanlagen Granitz, Mirow und Bothmer betreibt der BBL M-V eigens dafür entwickelte Ausstellungen. In Güstrow, Ludwigslust und Schwerin überdies ist das Staatliche Museum für die Ausstellungen verantwortlich, während in Wiligrad der Schlossverein das Schloss nutzt. In Hohenzieritz sind eine Landesdienststelle, das Nationalparkamt Müritz sowie die Luisen-Gedenkstätte untergebracht. Last but not least: in Neustrelitz wird die Orangerie gastronomisch genutzt.
In den letzten Jahren hat das Land mit Unterstützung der Europäischen Union in die Restaurierung der landeseigenen Schlösser umfangreich investiert. Das Schlossensemble Mirow wurde für knapp 8 Millionen Euro denkmalgerecht restauriert und seit Pfingsten 2014 für die Besucher geöffnet. Die Schlossanlage Bothmer ist für 37 Millionen Euro hergerichtet und zu Pfingsten des darauffolgenden Jahres eröffnet worden. Zuletzt konnte der frisch restaurierte Westflügel des Schlosses Ludwigslust im April dieses Jahres übergeben und feierlich eröffnet werden.
Die Sanierungsarbeiten in Granitz, Mirow, Ludwigslust und Klütz, dem Standort des Schlosses Bothmer, sind in den vergangenen Jahren vom Norddeutschen Rundfunkt begleitet worden. Unwiederbringliche und einmalige Einblicke in die Restaurierungsarbeiten gewährte der BBL M-V, der für die Bauprojekte zuständig ist, dem Drehteam um NDR-Moderator Peter J. Harke. Mit Berichten von den Schlossbaustellen aus dem Corps de Logis von Schloss Bothmer, dem Alkovenzimmer im Schloss Mirow oder dem Goldenen Saal im Schloss Ludwigslust meldete sich Peter J. Harke mit den Projektleitenden des BBL M-V für das "Nordmagazin" oder die Sendung "Land und Leute". Nun ist eine zusammenfassende Dokumentation entstanden, die einen umfassenden Einblick in die Bemühungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern gibt, das baukulturelle Erbe zu erhalten und für die Besucher aus nah und fern erlebbar zu machen.

Sendetermin

die nordstory - Barockschlösser in Mecklenburg - Rettung vor dem Verfall
NDR-Fernsehen, 18. November 2016, 20:15 Uhr, 60 Minuten

Sendung verpasst?

NDR - die nordstory - Restaurierung von vier landeseigenen Schlossanlagen in Mecklenburg-Vorpommern

Weitere Artikel in dieser Rubrik