Zum Content springen

Finanzminister besuchte die Hochschule Neubrandenburg

23.09.2021 • Hochschule Neubrandenburg
Am 22. September 2021 besuchte Finanzminister Reinhard Meyer die Hochschule Neubrandenburg. Dort soll demnächst für rund 6,6 Millionen Euro ein Erweiterungsbau der Hochschulbibliothek entstehen. Die Entwurfsunterlage-Bau (EW-Bau) ist durch das Staatliche Bau- und Liegenschaftsamt Neubrandenburg (SBL) bereits aufgestellt. Finanzminister Meyer übergab gestern symbolisch die genehmigte EW-Bau in dem vor kurzem fertiggestellten Senatsaal. Damit kann jetzt die detaillierte Planung fortgesetzt werden.
Geplant ist es, den Erweiterungsbau pünktlich zum Wintersemester 2024/25 zu übergeben. Zurzeit ist die Bibliothek der Hochschule in einem angemieteten Gebäude direkt gegenüber der Hochschule untergebracht.
Während einer Besichtigung des geplanten Baugeländes für den Erweiterungsbau mit dem Finanzminister Reinhard Meyer im Beisein des Hochschulrektors Prof. Dr. Gerd Teschke und des Prorektors für Forschung, Wissenstransfer und internationale Beziehungen, Prof. Dr. Leif-Alexander Garbe und einem kurzen Rundgang durch das Haus 1 erläuterte Winfried Tasler als Leiter des SBL Neubrandenburg das geplante Bauvorhaben. Im Anschluss stellte Amtsleiter Winfried Tasler in einer PowerPoint-Präsentation im kürzlich fertiggestellten Senatssaal die geplanten Meilensteine des Erweiterungsbaus vor. Finanzminister Meyer übergab symbolisch die EW-Bau und überreichte Rektor Teschke zur Erinnerung ein Bild mit einer Dokumentation zu dem geplanten Erweiterungsbau.
Die Hochschule Neubrandenburg befindet sich in der Brodaer Straße unweit des Stadtzentrums. Zum Hochschulkomplex gehören unteranderem drei Gebäude, eine Mensa und vier Wohnheime. Das zentrale Haus 1 der Hochschule besteht aus mehreren, um einen Innenhof zu einem Baublock zusammengeschobenen und untereinander verbundenen Solitärbaukörpern – den Lehrgebäuden 1 bis 4.
Dieses Hochschulensemble soll um einen präzisen Körper erweitert werden, der die vorhandenen Strukturen fortsetzt und neu interpretiert. Mit der geplanten Erweiterung der Bibliothek wird sie im besonderen Maße zum zentralen und integrativen Bestandteil der Hochschule.
Der viergeschossige Erweiterungsneubau schließt direkt an die Bestandsbauteile des Lehrgebäudes 4 an und wird mit diesen über Wege- und Blickbezüge verbunden. Die Bestandsfassade wird zuvor zurückgebaut. Die bestehenden Bibliotheksflächen verschmelzen mit dem Erweiterungsbau zu einer funktionalen und gestalterischen Nutzungseinheit.

Lageplan Hochschule Neubrandenburg, Erweiterungsneubau der Bibliothek

Weitere Artikel in dieser Rubrik