Zum Content springen

Finanzminister besuchte Baustelle des Hafthauses B in der Justizvollzugsanstalt Bützow

25.06.2021 • Haus B der Justizvollzugsanstalt (JVA) in Bützow
Das Haus B der Justizvollzugsanstalt in Bützow wird saniert. Am 21. Juni 2021 besuchten Finanzminister Reinhard Meyer und Justizministerin Katy Hoffmeister gemeinsam die Baustelle und informierten sich über den Baufortschritt. Verantwortlich für das Bauprojekt ist das Staatliche Bau- und Liegenschaftsamt Neubrandenburg (SBL).
Im Anschluss an die Begehung stellte der stellvertretende Leiter des SBL Neubrandenburg Eckhard Hintz,die Konzeptplanungen für den Neubau von Werkstätten und Sporteinrichtungen vor.
In der JVA Bützow erfolgt derzeit die Grundinstandsetzung des Hafthauses B. In den Vorjahren wurde bereits das Hafthaus A saniert und die Neubauten der Hafthäuser G und H fertiggestellt. Damit sind die Haftbedingungen in der Anstalt wesentlich verbessert worden, es besteht aber noch ein dringender weiterer Bedarf.
Nach der Sanierung werden 75 Haftplätze in Einzel- und Doppelhafträumen mit separaten Haftbereichen vorhanden sein.
Weitere zukünftige Baumaßnahmen sind in fünf Realisierungsabschnitten (RA) geplant:
  • 11. RA - Neubau Energiezentrale und Müllgebäude
  • 12. RA - Neubau Werkstätten- und Schulgebäude
  • 13. RA - Neubau Pforten- und Verwaltungsgebäude einschl. Kammer und Wäscherei
  • 14. RA - Neubau Mehrzweckgebäude mit Kultur- und Seelsorgezentrum
  • 15. RA - Neubau Sportanlagen
Justizministerin Katy Hoffmeister bedankte sich für die gute Arbeit beim SBL. "Baustellen bei laufendem Gesamtbetrieb sind immer eine große Herausforderung für Justizvollzugsanstalten. Da es um die Sanierung eines historischen Bauwerks geht, sind die zu berücksichtigenden Anforderungen umso größer. Mit diesem Bauabschnitt bis Ende 2022 sind die Sanierungsarbeiten in der JVA nicht beendet. Es folgen beispielsweise neue Werkstätten- und Schulgebäude sowie ein neuer Verwaltungstrakt und neue Sportanlagen. Denn es geht um das Wohl der Bediensteten und auch der Gefangenen in Bützow", so Justizministerin Katy Hoffmeister.
Finanzminister Reinhard Meyer: "Für mich als zuständigen Minister für den Staatshochbau ist es wie immer spannend, sich vor Ort über den Baufortschritt und die Bauplanung zu informieren. So habe ich mir heute ein Bild über die Grundinstandsetzung des Hafthauses B in der Justizvollzugsanstalt Bützow gemacht. Zudem wurden die Planungen für die JVA vorgestellt, die in den nächsten Jahren umfangreiche Erweiterungs- und Neubaumaßnahmen vorsehen. Begonnen werden soll mit den Bauarbeiten im Frühjahr 2023 und diese sollen im Jahr 2027 abgeschlossen werden. Insgesamt wird das Land hier rund 79 Millionen Euro in die Anstalt investieren."

Lageplan Justizvollzugsanstalt Bützow

Weitere Artikel in dieser Rubrik