Zum Content springen

Finanzminister besucht die Hochschule Neubrandenburg

07.09.2021 • Hochschule Neubrandenburg
Voraussichtlich am 22. September 2021 wird Finanzminister Reinhard Meyer die Hochschule Neubrandenburg besuchen. Dort soll demnächst ein Erweiterungsbau der Hochschulbibliothek entstehen. Die Entwurfsunterlage-Bau (EW-Bau) stellte das Staatliche Bau- und Liegenschaftsamt Neubrandenburg (SBL) auf. Die EW-Bau liegt dem Finanzministerium bereits zur Genehmigung vor. Finanzminister Meyer wird die Genehmigung in dem vor kurzem fertiggestellten Senatsaal symbolisch übergeben. Damit kann die Planung fortgesetzt werden.
Die Hochschule Neubrandenburg befindet sich in der Brodaer Straße unweit des Stadtzentrums. Zum Hochschulkomplex gehören unteranderem drei Gebäude, eine Mensa und vier Wohnheime.
Das zentrale Haus 1 der Hochschule besteht aus mehreren, um einen Innenhof zu einem Baublock zusammengeschobenen und untereinander verbundenen Solitärbaukörpern – den Lehrgebäuden 1 bis 4.

Dieses Hochschulensemble soll um einen präzisen Körper erweitert werden, der die vorhandenen Strukturen fortsetzt und neu interpretiert. Mit der geplanten Erweiterung der Bibliothek wird sie im besonderen Maße zum zentralen und integrativen Bestandteil der Hochschule
Der viergeschossige Erweiterungsneubau schließt direkt an die Bestandsbauteile des Lehrgebäudes 4 an und wird mit diesen über Wege- und Blickbezüge verbunden. Die Bestandsfassade wird zuvor zurückgebaut. Die bestehenden Bibliotheksflächen verschmelzen mit dem Erweiterungsbau zu einer funktionalen und gestalterischen Nutzungseinheit.

Lageplan Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow (FHöVPR)

Weitere Artikel in dieser Rubrik