Zum Content springen

Die Orangerie im Fokus

08.02.2017 • Präzise Messbilder dokumentieren Bauzustand
Seit Jahresbeginn ist die Orangerie Neustrelitz geschlossen, sie muss umfassend restauriert werden. Erste Arbeiten haben nun begonnen. Im Auftrag des Betriebs für Bau und Liegenschaften (BBL M-V) werden vom 6. bis 10. Februar präzise Messbilder erstellt, um den baulichen Zustand der Orangerie zu dokumentieren.
In der neuen EU-Förderperiode kann nun auch die Orangerie Neustrelitz restauriert werden. Ende 2016 hat der BBL M-V Geschäftsbereich Schwerin mit der Planung begonnen. Das Jahr 2017 wird vorwiegend für weitere Voruntersuchungen genutzt. Die Umsetzung der Sanierungsarbeiten erfolgt in den Jahren 2018 bis 2020. Im Zuge der Voruntersuchungen hat das Team von Restauratoren ProDenkmal aus Berlin/Bamberg mit den Arbeiten begonnen. Mit einem Hubsteiger wird die Fassade abgefahren, um maßstabsgetreu hochauflösende Fotos aufzunehmen. Diese Messbilder dienen zunächst der Dokumentation des aktuellen Zustands und der Kartierung von Befunden. Zugleich sind sie eine wichtige Grundlage für die weitere Planung. Je genauer der Zustand bekannt und dokumentiert ist, umso präziser kann die Restaurierung geplant und die Kosten kalkuliert werden. Neben Messbildern der Fassaden werde auch Detailfotos gemacht. So können einzelne Schmuckelemente, wie die Zinkgussreliefs der Parkfassade und die Vase auf der Stadtseite detailgenau erfasst werden. Auch innerhalb des Gebäudes entstehen Messbilder, um den Zustand der historischen Säle mit ihren reich bemalten Wänden und Decken, Skulpturen, Reliefs und Kronleuchtern festzuhalten.
Die Orangerie wurde 1755 errichtet und diente als Wintergarten für exotische Gewächse. Im Auftrag des Großherzogs Georg baute Hofbaumeister Buttel 1840 bis 1842 das Gebäude zum Gartensalon für Festlichkeiten um. Prägend sind die Wandmalereien im pompejanischen Stil sowie die Nachbildungen antiker und klassizistischer Skulpturen. Seit der Zerstörung des Schlosses gilt die Orangerie als bedeutendster Bau im Residenzensemble. Nach der Instandsetzung soll das beliebte Ausflugsziel wieder eine Gastronomie beherbergen.

Orangerie Neustrelitz

Weitere Artikel in dieser Rubrik