Zum Content springen

BBL M-V führt neues Vergabeverfahren ein

03.05.2016 • eVergabe
Am 18. April 2016 fiel der Startschuss für die eVergabe im landeseigenen Betrieb für Bau und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern (BBL M-V). Um auch unsere Bieter mitzunehmen, zu informieren und mit dem neuen digitalisierten Vergabeverfahren vertraut zu machen, lud der BBL M-V zu insgesamt drei Informationsveranstaltungen ein.
Der Einladung folgten:
  • am 26. April 2016 im Justizministerium Schwerin 102 Teilnehmer,
  • am 27. April 2016 in der Hochschule Neubrandenburg 135 Teilnehmer und 
  • am 28. April 2016 in der Universität Rostock 177 Teilnehmer.


Andreas Beyer, Abteilungsleiter Zentrale Dienste im BBL M-V, führte in die Veranstaltung ein und Andrea Hahn, Leiterin der Zentralen Vergabestelle (ZVS), ebenfalls vom BBL M-V, gab einen kurzen Überblick über die rechtlichen Grundlagen der eVergabe.
Anschließend folgte eine Live-Präsentation durch den Softwareanbieter RIB, der vom BBL M-V für die technische Umsetzung der eVergabe beauftragt worden war.
Christiane Schwark, Mitarbeiterin der ZVS, schlüpfte in die Rolle eines Bieters und zeigte live auf der Vergabeplattform an einer Testvergabe die Schritte von der Registrierung bis zur erfolgreichen elektronischen Angebotsabgabe. Die Teilnehmer stellten Fragen an die ZVS, die von Ilka Böttcher, Sachbearbeiterin ZVS, vor Ort beantwortet werden konnten.
Die verwendeten Schulungsunterlagen finden Sie weiter unten auf dieser Seite, unter Downloads.

Downloads

Weitere Artikel in dieser Rubrik