Zum Content springen

Ausbau einer Polizeiliegenschaft läuft auf Hochtouren

21.07.2014 • Polizeizentrum Rostock-Waldeck
Am vergangenen Freitag trafen sich Vertreter des BBL M-V mit Vertretern der lokalen Medien auf der Baustelle für die Polizei vor den Toren Rostocks, um über den Stand der Bauarbeiten für das neue Versorgungszentrum, die Erweiterung einer KFZ-Halle, die neuen Garagen für Spezialfahrzeuge und den Ausbau der Infrastruktur zu informieren.
Die Arbeiten laufen bereits seit dem Herbst des vergangenen Jahres. Eine neue Zufahrtsstraße von der L 191 führt ab kommendem Sommer auf das landeseigene Grundstück. Das Versorgungsgebäude mit Poststelle und Wache wird ab dann der zentrale Zugang zu den Dienststellen der Polizei sein. Am Rohbau wird derzeit die Verschalung und Bewährung für das Gießen der Betondecke und der statischen Träger gesetzt. Bei Temperaturen jenseits der 30°C-Marke ganz sicher keine einfache Aufgabe! Bis Mitte September sind die Rohbauarbeiten dann beendet, sodass das Richtfest gefeiert werden kann.
Anders sieht es an der KFZ-Halle aus. Die Gerüste wurden abgenommen und Restarbeiten laufen in der Halle, in der künftig 11 große Einsatzfahrzeuge der Polizei untergestellt werden können, davon zwei Wasserwerfer. Eine Garage für Spezialfahrzeuge steht ebenfalls kurz vor der Fertigstellung.

Ausblick

An der Infrastruktur wird weiterhin gearbeitet: Eine Zisterne für 300 Kubikmeter Wasser ist bereits im Erdreich verschwunden, ein Löschwasserteich mit 400 Kubikmetern Wasser entsteht gerade, Frisch-, Regen- und Abwasserleitungen werden neu verlegt, das Elektro-, Fernmelde- und Nahwärmenetz erneuert, ebenso Straßen Wege und Plätze, ein Sicherheitszaun wird am Ende gesetzt.
Nach der baulichen Fertigstellung konzentrieren sich die Einsatzkräfte der Polizei an den beiden Standorten Rostock-Waldeck und Rostock-Ulmenstraße, für deren Bewirtschaftung der BBL M-V als landeseigener Dienstleister rund um das Gebäude auch weiterhin verantwortlich bleibt.
Die Polizeikräfte aus der Blücherstraße 1 bis 3 in Rostock werden bis Oktober 2015 in ihre neuen Dienstgebäude eingezogen sein. Die Arbeitsbedingungen verbessern sich erheblich mit den Investitionen des Landes Mecklenburg-Vorpommern i. H. v. 10,1 Millionen Euro in Waldeck und i. H. v. 17,9 Millionen Euro in der Ulmenstraße, die vom BBL M-V Geschäftsbereich Schwerin als verantwortlichen Bauherrn umgesetzt werden.
Nachricht auf TV.Rostock am 18. Juli 2014 zum Pressetermin auf der Baustelle in Rostock-Waldeck Ausbau einer Polizeiliegenschaft läuft auf Hochtouren - Nachricht in der Sendung vom 18. Juli 2014 auf TV.Rostock © 2014 TV.Rostock, mediadock GmbH

Weitere Artikel in dieser Rubrik